Herbstwanderung am 14. Oktober 2006 in Morschen

  Am Vormittag kam Dirk Dippel mit seinem Quad, mit ihm bauten wir (Birgit & Ralf Helmchen und Uwe Kauffmann) den Pavillon auf. Und die Tische und Bänke durften nicht fehlen. Gegen 13.30 Uhr kamen dann die restlichen Wanderer (Claudia Angersbach, Christiane & Thomas Flach, Hans-Joachim Goller, Gudrun Heckmann, Nicole, Torsten & Calantha Siel) hinzu. Nach der Begrüßung und paar Gruppenbilder, marschierten wir gegen 14.30 Uhr los zur Hainaer Hütte. Der Weg war sehr steil, aber zwischendurch wurden kleine Pausen eingelegt, unter anderem gab Dirk uns auch einen aus, denn er hatte an diesem Tag seinen 41. Geburtstag. Nach ca. 1 ½ Stunden Weg kamen wir an der Hütte an, das Wetter war kalt und neblig, aber zum Glück kein Regen. Von der Hütte hatten wir eine schöne Aussicht, wir konnten die Dörfer und auch die Brücke vom ICE-Zug sehen. Alle warteten auf Kaffee & Kuchen, aber der kam und kam nicht. Also wurde noch mal telefoniert und es stellte sich heraus, dass unser Fahrer Sven (Freund von unserer Tochter Stephanie) sich verfahren hatte. Endlich fanden sie den richtigen Weg und wir konnten den schönen heißen Kaffee und leckeren Kuchen (gebacken von Birgit, Gudrun und Nicole) uns schmecken lassen. Man saß noch gemütlich beisammen und nach einiger Zeit hatten wir auch alles aufgeräumt. Nun gingen wir den gleichen Weg wieder zurück, die Straße war genau richtig für unseren Handwagen und auch für Calantha’s Buggy. Wir gingen alle gemütlich wieder zurück nach Morschen-Binsförth, wo auch mittlerweile Elke Pachhausen & Jessica Heckmann eingetroffen waren. Dort plauderten wir draußen im Pavillon, der Grill wurde auch angemacht und es wurde geplaudert, bis das Abendessen (Bratwürste, Steaks und Grillfackeln vom Grill, leckere Salate, Pommes und Dips) fertig war. Nachdem allen das leckere Essen geschmeckt hatte und auch satt waren, wurde der Grill als Ofen hergehalten. Das war Ralf’s Idee und er holte immer wieder Holz hinzu, was wir verbrannten. Das tat uns allen gut und es wurde auch wärmer, denn der Abend war schon ziemlich kalt. Sogar am späten Abend hatte Claudia für uns leckere Cocktails gemacht, da hatten die Männer mal richtig Lust drauf und auch wir Frauen haben uns es schmecken lassen. Der Abend war schön und einige blieben sogar sehr lange da. Noch mal ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren der Wanderung und natürlich an Nicole, für ihre Mitarbeit.

Bericht von Birgit Helmchen